HOME
Aktuelles
Galerie
Termine
 

Hygienekonzept Sportheim

Hygienekonzept Trainings-und Spielbetrieb

 

 

Weinfest 2020

Liebe Freunde des Gorschter Weines,
treue Besucher des Weinfestes in Garstadt.

An diesem Wochenende wäre es also so weit gewesen. Zusammen hätten wir zwei Tage lang das 39. Weinfest in Garstadt gefeiert. Aus uns allen bekannten Gründen ist dies leider nicht möglich.
Ich, als Weinprinzessin unseres kleinen Weindorfes am Main, bedauere es sehr, das diesjährige Weinfest, nicht wie gewohnt zu eröffnen.
Wie gerne hätte ich mit euch allen angestoßen und bei einem edlen Tropfen Gorschter Weins nette Gespräche geführt.
Schon als das Weinfest im letzten Jahr abgeschlossen war, sehnte ich mich danach, das nächste Weinfest zu eröffnen, um dann zwei Tage lang mit euch zu feiern.
Ich freute mich mit der Vorstandschaft auf der Bühne zu stehen, meine Rede zu halten und die Gläser zu heben.
Auch freute ich mich, andere Weinprinzessinnen aus den umliegenden Dörfern wieder zu sehen und sie hier in Garstadt zu begrüßen.
Ich könnte noch vieles aufzählen, auf was ich mich freute, klar ist aber:
Uns allen fehlt das diesjährige Gorschter Weinfest. Die Begegnungen, der Wein, die Musik, die gesamte Atmosphäre.
Das schönste Fest in diesem Jahr fehlt.
Erst jetzt wird mir bewusst, was das Garstadter Weinfest für mich bedeutet und wie sehr es mir ans Herz gewachsen ist. Dieses Weinfest ist für mich ein großes Stück Heimat geworden. Gespräche, Begegnungen und eine Stimmung, die man auf keinem anderen Fest so erleben kann.
Auch wenn wir in diesem Jahr nicht zusammen feiern können, dürfen wir hoffnungsvoll und voller Vorfreude auf die nächsten Jahre blicken, um dann wieder gemeinsam anzustoßen.
Herzlich lade ich euch ein, bei unseren Zwei örtlichen Winzern Geßner und Mauder in Garstadt, den Wein nach ihrer Wahl auszusuchen, um ihn Zuhause mit ihren Liebsten zu genießen. Auch unser Gasthaus „Zum Schiff“, lädt ein, eine leckere Bratwurst oder ein Steak zu genießen.

Auf diese Weise könnt Ihr euch ein Stück des traditionellen Gorschter Weinfests nach Hause holen und euch so auf das nächste Weinfest in unserem Dorf am Main freuen.

Bis dahin eine gute Zeit und bleibt gesund!

Zum Wohl!

Fröhliche Menschen und guter Wein sollen stets beisammen sein!

 



FC Garstadt – Rückblick Bunter Faschingsabend

Unter dem Motto „Elfen und Trolle im Feenland“ sorgten die närrischen Akteure des Faschingsabends im Gorschter Sportheim für ein buntes Spektakel.

Petra Ziegler, die Moderatorin des Abends, eröffnete in ihrer unvergleichlichen und professionellen Art den Faschingsabend und animierte bereits beim Einzug mit dem 5er Rat das Publikum im voll besetzten Sportheim zum Mitmachen. Unterstütz wurde sie dabei vom Stimmungsmacher „Sammy“, der traditionell für den musikalischen Rahmen sorgte. Michael Eusemann eröffnete die lustige Show in der Bütt als altes Herrchen, der so manches Alltagsproblem mit seiner Frau zu verarbeiten hatte. Anschließend folgte ihm, als ältere Dame verkleidet, Sebastian Heinrich auf die Bühne, der/die sich mal richtig über ihre gute Freundin aufregen musste. Die erste Tanzeinlage des Abends wurde von den „Mee-Hexen“ dargeboten, die dafür einen ordentlichen Applaus erhielten. Als Beamter nahm Sebastian Döpfert auf der Bühne Platz und ließ sich dabei nicht aus der Ruhe bringen, als er über das Dorfgeschehen aus dem letzten Jahr berichtete, ohne dass er Rücksicht auf anwesende Personen nahm. Nach der Pause stellte sich Julia Wilhelm, als das etwas andere Ballettmädchen, vor und nahm sich bei ihrer Darbietung durchaus selbst auf die Schippe. Beim nächsten Showact fühlte man sich sofort in ein Seniorenheim versetzt, als die charmanten, aber durchaus sehr schnell gealterten „Funky-Girls“ ihren Rollator-Tanz aufführten. Zum Schluss wurde es schon fast wieder weihnachtlich, denn „Mrs Santa“, alias Katharina Sauer, trug auf der Bühne humorvoll ihre Konflikte mit ihren beiden Elfen aus.
Als Ehrengast konnten wir in diesem Jahr Bürgermeister Ulrich Werner begrüßen, der natürlich auch einen typisch „Gorschter Faschingsorden“ auf der Bühne überreicht bekam. Zum großen Finale versammelten sich alle Darsteller auf der Bühne, um die Stimmung noch einmal anzuheizen. Nach einer abschließenden Polonaise durch den Saal, wurde noch bis in die frühen Morgenstunden getanzt. Der Vorstand des FC Garstadt bedankt sich bei Petra Ziegler für die Moderation, allen Akteuren, den Helfern an der Theke, in der Bar und im Service, bei Musiker „Sammy“ und allen, die bei der Organisation des erfolgreichen Faschingsabends beigetragen haben.

Die Vorstandschaft FC Garstadt



Fotos: Harald Geb

FC Garstadt – Weihnachtfeier mit Ehrungen

Im Rahmen einer Weihnachtsfeier ehrte der FC Garstadt treue Mitglieder. Im voll besetzten Sportheim begrüßte Vorstandsmitglied Wolfgang Braun die anwesenden Mitglieder. Er ließ das gelungene Vereinsjahr 2019, in dem der FC Garstadt auch seinen 70. Geburtstag feierte, noch einmal Revue passieren und bedankte sich bei allen Aktiven für die Unterstützung und die geleistete Arbeit im Verein.

Anschließend ehrte Vorstandsmitglied Wolfgang Braun treue Mitglieder. Bei insgesamt 13 Mitgliedern bedankte er sich für 25, 40 und 50-jährige Treue und Unterstützung des FC Garstadt und überreichte die entsprechenden Auszeichnungen


Fotos: Harald Geb

 

FC Garstadt – Rückblick 38. Straßenweinfest Garstadt

Der FC Garstadt feierte in diesem Jahr auf dem 38. Straßenweinfest seinen 70. Geburtstag und die Vorstandschaft konnte am Weinfestsamstag nicht nur zahlreiche Ehrengäste, sondern auch die fränkische Weinkönigin Carolin Meyer und die Spargelprinzessin Christiane Reinhart begrüßen.
Am Weinfestsonntag wurde es dann noch festlicher, als 13 Weinhoheiten aus den umliegenden Weingebieten, gemeinsam mit unserer Weinprinzessin Selina Döpfert, auf der Bühne standen und
die Gäste begrüßten.
Nach einem kurzen Empfang am Sportheim zogen die Ehrengäste am Weinfestsamstag, in Begleitung der Dorfmusikanten Garstadt, zum Festplatz. Dort begrüßte Vorstandsmitglied Wolfgang Braun die Ehrengäste und Bürgermeister Ulrich Werner überreichte nach seinen Grußworten einen Scheck zum Vereinsjubiläum. Unser Landtagsabgeordneter Paul Knoblach konnte als echter „Gorschter“ private Erinnerungen in seine Grußworte mit einfließen lassen und genoss sichtlich den Heimvorteil.
Anschließend eröffnete die Garstädter Weinprinzessin Selina offiziell das 38. Straßenweinfest.
Nach der Eröffnungszeremonie sorgte das Duo „Born 80s mit Hannes Braun und Sängerin Christiane“, erstmals auf dem Garstädter Weinfest, für sehr gute Stimmung auf dem geschmückten Festplatz
hinter dem ehemaligen Rathaus. Ebenfalls in Feierlaune waren die Spieler unserer 1. Mannschaft, die ihren verdienten Sieg des ersten Heimspiels der neuen Saison feierten, das um 16:00 Uhr angepfiffen wurde.
Am Sonntag trafen sich die ersten Gäste bereits ab 9:00 Uhr auf dem Festplatz zum gemeinsamen Frühschoppen. Um die Mittagszeit sorgte „Sebastian“ für musikalische Unterhaltung, während die Gäste sich auf dem gut besuchten Festplatz den Hirschbraten vom Gasthof Rottmann, die anderen angebotenen
Speisen und den sehr guten Wein aus Garstadt vom Weingut Geßner und Weinbau Mauder schmecken ließen. Die Dorfmusikanten Garstadt zeigten am Nachmittag ihr musikalisches Können. Sie spielten bis in die späten Abendstunden und ließen das gelungene Fest, gemeinsam mit den zahlreichen
Festbesuchern langsam ausklingen.
Wir bedanken uns bei allen die zum Gelingen des Festes beigetragen haben, bei allen Helferinnen und Helfern, bei den Kuchenspendern, bei den Anliegern des Festplatzes die die Lärmbelästigung ertragen
mussten und bei der Familie Mauder, die seit vielen Jahren ihre Garagen und Scheune für das Weinfest zur Verfügung stellen.

Die Vorstandschaft





Fotos: Harald Geb

Meister B-KL-Gr. 4

FC Garstadt – SV Nordheim/Sommerach 6 : 0

Mit einem verdienten Sieg über den Tabellenersten Nordheim/Sommerach holten wir uns den verdienten Meistertitel nach Garstadt. Die Ausgangslage war klar, wir mussten gewinnen, um Meister zu werden. Nordheim hätte ein Punkt gereicht. Den besseren Start hatten allerdings die Gäste,diese hätten schon nach 10 Min. führen können, wenn unser Timo nicht zweimal sehr gut reagiert hätte. Aber von da an hatten wir uns auf unsere Stärken konzentriert und nach 14 Min. bediente Sebastian mit einem Querpass und Luca schob zum 1:0 ein. Wir waren überlegen, spielten aber keine großen Chancen heraus. In der 36. Min. war es dann soweit, Manuel K. ging auf der rechten Seite durch und schob aus spitzem Winkel zum 2:0 ein. Die Gäste blieben immer gefährlich und hatten in 48 Min. den Anschlusstreffer auf dem Fuß, aber er ging knapp vorbei. Durch einen schönen Konter in der 53. Min. fiel das 3:0 durch Sebastian. Die Gäste gaben nie auf, aber ein Tor wollte nicht fallen. In der 79. Min. traf Max zum 4:0 und alle Zweifel waren behoben. Max hatte noch nicht genug und durch eine schöne Einzelaktion schob er den Ball am Torwart vorbei und traf zum 5:0. Sebastian krönte seine Leistung noch mit dem 6:0. Dass wir gleich im ersten Jahr nach 18 Jahren Abwesenheit im Fußballgeschehen die Meisterschaft holen, war die Krönung einer beeindruckenden Saison. Den Titel haben wir auch für unseren tragisch verstorbenen Mitspieler und Initiator Julian geholt. Bedanken möchte sich die Mannschaft bei Konsti, der ab der neuen Saison nicht mehr dabei ist (Karriere beendet). Danke auch für deine bewegenden Worte, die uns immer daran erinnern, dass durch Fußball große Freundschaften entstehen können. Wir Fußballabteilungleiter möchten uns bei der Mannschaft und dem Trainer Horst für die gute Zusammenarbeit und den reibungslosen Ablauf der Saison bedanken.

Abtl. Werner Braun

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
     
Impressum
   
A.K